0800 / 720 5600

Gebührenfrei aus allen
deutschen Netzen

12.07.2012 Bauen & Wohnen

Versicherung empfiehlt Trockenlegung

Toller Erfolg für das Unternehmen Drymat aus Niederwiesa: Nach einer sechsmonatigen Prüfphase empfiehlt die größte Versicherung Polens, die Grupa Powszechny Zaktad Ubezpieczen (PZU), Drymat-Systeme als modernes und sicheres System zur Trocknung von feuchtem Mauerwerk. Der Fokus der Prüfung lag dabei vor allem auf Trocknungsergebnissen nach Hochwasserschäden.

Drymat kann in den vergangenen 15 Jahren nach eigenen Angaben auf mehr als 6000 zufriedene Kunden verweisen. „Mit dem Prinzip der elektrophysikalischen Mauertrocknung haben wir den Markt für Sanierungen von Feuchtigkeits- und Hochwasserschäden revolutioniert. Dies wurde nun auch von der PZU bestätigt“, sagt Geschäftsführer Frank Lindner. Um die Drymat-Systeme auf Herz und Nieren zu prüfen‚ wurden Trocknungen von Hochwasserschäden beobachtet und analysiert. „Unsere Systeme konnten dabei ein schnelleres Trocknungsergebnis als bei einer herkömmlichen Kondenstrocknung erreichen“, so Frank Lindner.

Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Häuser von Privatkunden sowie Kirchen und Baudenkmäler trocken gelegt. Zu den bekanntesten Referenzobjekten gehören nach Angaben des Unternehmens das Königsschloss in Warschau, das weltberühmte Kunstmuseum Eremitage in St.Petersburg (Russland) und die Universität für Bodenkultur in Wien. Der große Vorteil des Systems: Es werden keine größeren Bauarbeiten notwendig.  Nach Anbringen des Gerätes und der Edelmetallanoden ist das System startbereit. Nach Angaben von Frank Lindner wird mit dem System die Polarität des elektrischen Feldes im Mauerwerk umgekehrt. Die aufgestiegene Feuchtigkeit ,,wandert“ wieder in den Boden zurück.

Download >>