0800 / 720 5600

Gebührenfrei aus allen
deutschen Netzen

Praktisches Beispiel für den Prozess der Abtrocknung

In diesem ca. 130 Jahre alten Keller wurde eine sogenannte Endlosanoden eingebracht. Diese wird in speziell hierfür vorgesehene m Leitmortel verlegt. Abschließend ist hier mit Pinselputz aus einem Kalk-Zement der Fugenkanal verschlossen worden. So kann künftig ohne Einschränkungen die Kellerwand wieder eine Verputzung erhalten. Durch das Einbringen des Erders in den Kellerboden liegt die Abdichtungsebene nun unter dem Haus. Optisch sichtbar ist nun auch die unterste Ziegelreihe getrocknet. Das System arbeitet jetzt mit wenigen Milliampere um den trockenen Zustand zu erhalten.