0800 / 720 5600

Gebührenfrei aus allen
deutschen Netzen

Nasser Keller? Schimmel? Wasser im Keller? Drymat gibt Antworten und hilft.

Maximale Erfolgschance, minimales Risiko – 
wo gibt es so was in der Mauertrockenlegung?

Die elektrophysikalische Methode der Mauertrockenlegung, mittels im Mauerwerk eingebrachter Elektroden*, ist ein wissenschaftlich anerkanntes, hoch wirksames und für Mensch und Bausubstanz risikoloses Verfahren. Wie es funktioniert, entnehmen Sie am besten unserem Video (s. unten).

Kurz gesagt geht es darum, die Polarität des elektrischen Feldes im Mauerwerk umzukehren und damit die aufgestiegene Feuchtigkeit wieder in den Boden "zurückwandern" zu lassen – Wände, Zwischendecken und der Kellerboden werden wieder trocken. Eine gleichzeitig stattfindende aktive Entsalzung ist mit diesem Verfahren möglich und wird aktiv erreicht. Zusätzlich kann der bei der elektrophysikalischen Mauerentfeuchtung gebildete atomare Sauerstoff das Wachstum von Pilzen, Bakterien und Algen unterbinden.

Das Drymat System wird auf die spezifischen Gegebenheiten und Anforderungen jeder Trockenaufgabe individuell eingestellt, der Trocknungsprozess laufend überwacht und bei Bedarf nachjustiert. Gegen einen geringen Aufpreis kann die Überwachung des Entfeuchtungs- und Entsalzungsprozesses auch durch den TÜV oder ein staatlich akkreditiertes Baustoffprüflabor erfolgen.

Euras Cert ISO 9100 Drymat®SystemeSo schaffen wir in der Regel eine Trocknung in 3 bis 12 Monaten – dadurch entsteht wieder eine angenehme Wohnatmosphäre, und die Heizkosten sinken um bis zu 65 %. Das Drymat®System sowie alle Prozesse und Abläufe sind nach Euras Cert ISO 9001 zeritifiziert.

Ausfühliche Informationen zur ÖNORM 3355-2 finden Sie hier: ÖNORM 3355-2